top of page

Silvia kocht November

Liebe Leserinnen und Leser,


Ab und an habe ich bei „Silvia kocht“ das große Vergnügen Prominente aus unserem Land hinter den Herd bitten zu dürfen. In diesem Monat war es Skilegende Fritz „The Cat“ Strobl....auch bekannt als Mozart der Mausefalle.




Sie können sich vorstellen wie geehrt ich mich fühlte als Herr Strobl plötzlich mit Kochschürze bei mir im Studio stand. Fritz züchtet Angus-Rinder und ist passionierter Koch. Obwohl das Ski-Ass sportlich weder Angst vor Tod noch Teufel hat.. hatte er in der Küche anfangs wohl etwas Muffensausen. Das kulinarische Ergebnis war aber dann doch in Bestzeit (inklusive Top-Performance) im Ziel. Es gab Burger, jede Menge zu lachen und am Ende einen ordentlichen Schluck aus Fritz Strobls persönlichem Flachmann. Letzterer hat übrigens Übergröße und begleitete ihn schon um die ganze Welt.




Ähnlich ausgelassen geht es zu, wenn Starköchin Sohyi Kim in unserer Studioküche das Ruder übernimmt. Kim kocht...und das tut sie mit Leib und Seele. Da wird gesungen, getanzt und gescherzt. Ganz nebenbei gibt es auch immer koreanisch Sprachunterricht für mich und Nachhilfe im Essen mit Stäbchen. Sohyi Kim ist mittlerweile in ihrer Heimat ein Superstar. Trotzdem gibt sie sich bodenständig. Unser Team liebt es wenn sie nach Drehschluss für alle nochmal den Kochlöffel schwingt und eine Riesenpfanne Bibimbap zaubert.




In der gleichen Liga spielt Starköchin Johanna Maier. Ich durfte sie in ihrer Kochschule in Filzmoos besuchen. Ihre Herzlichkeit ist überwältigend und ich werde nie vergessen wie sie an das ganze Team ihre berühmten Kräutermischungen als Dankeschön verteilte. Ebenso unvergessen das Eisfischen mit ihrem Mann Didi in der eigenen Fischzucht. Bei Schnee und Kälte holte er für unseren Kochtag die schönsten Fische aus dem Wasser und taufte sie „Helene und Florian“. Der Rest ist Geschichte... und diesen November im Fernsehen. Ich freue mich auf Sie.


Alles Liebe,

Silvia

Komentarze


bottom of page