top of page

Endlich Mai!


Der Mai lässt die Mütter hochleben.
Wir tun das auch im Fernsehen! Mit einer Muttertagsspezialfolge zeigen wir wie wir unsere Mamas kulinarisch verzaubern können.
Das ist meine schöne Mama.

Zum Muttertag nehme ich sie gerne mit auf einen Städtetrip. Hier ein Foto von einer Reise mit meiner Mama nach Prag. Es war wunderschön. Heuer geht´s nach Mallorca.


Im Fernsehen gibt es, bei "Silvia kocht", am 14. Mai eine eigene Muttertagssendung. Natürlich auf ORF2 :-) Als Familienduett kochen dafür Hannes Müller von der „Forelle“ am Weissensee gemeinsam mit Töchterchen Hannah auf. Letztere tritt in Papas Fußstapfen und beweist als Nachspeisenköchin ein wunderbares Talent.
Für mich war es am Set besonders schön zu sehen wie sich der Papa in stolzer Zurückhaltung übte und von einem Ohr zum anderen strahlte, als die schöne Tochter vor der Fernsehkamera stand und eine gute Figur machte. Das war ein besonderer Moment in den fast 500 Folgen Dreharbeit und ich werde ihn nicht so schnell vergessen.

Gleiches gilt für die Spagatkrapfen auf der Oberhofalm in der Nähe von Filzmoos zu der uns die Musi der Nachbaralm ganz spontan aufgespielt hat.
Besonders aufregend waren im Mai auch unsere Drehtage rund um den Wörthersee. Stand Up Paddling mit Mikrofon im Neoprenanzug...das ist vor allem für unseren Tonmeister eine besonders nervenaufreibende Angelegenheit.

Es ist aber alles gut gegangen und ich bin nicht ins Wasser gefallen.

Krönender Abschluss im Mai ist bestimmt das Kochen bei den Giglachseen, in der Region Schladming-Dachstein.

Unser Kamerateam wurde dabei von Kaiserwetter begleitet und während das eine Team schon unser Set an den Bergseen aufbaute, hat mich das andere Team mit dem Radl den Berg hinaufgetrieben.


Im Fernsehen sieht dann alles ganz leicht aus....aber in Wahrheit habe ich ordentlich geschwitzt. Belohnung war dann der Sprung in den kühlen Bergsee und danach Spinatknödel mit Salbeibutter.
So muss Mai...


Spinatknödel mit Salbeibutter Zutaten: 350g Knödelbrot 1/4 l Milch 2 Eier 100g passierter Spinat 100 g Blattspinat 1/2 Zwiebel 1 TL Majoran 1 TL Petersilie Zwiebel mit Blattspinat anbraten (abkühlen lassen) Knödelbrot mit passiertem Spinat, Milch, Eier, Gewürzen lt. Rezept vermengen. Zwiebel u. Blattspinat dazu geben vermengen und ½ Stunde rasten lassen. Knödel formen (flach) im Butterschmalz od. Öl ausbacken Salbeibutter: 1/2 Zwiebel 1 kl. Knoblauchzehe 80g Butter Salbei nach Geschmack Grüner Salat: grüner Salat nach Saison 2 Tomaten Salatdressing: Sauerrahm Kräuter Essig, Salz, Pfeffer Zwiebel anrösten und mit Butter vermengen. 1 Zehe Knoblauch geschnitten dazugeben, abkühlen lassen. Salbei geschnitten dazugeben, salzen, pfeffern und fertig... mit grünem Salat und geriebenem Bergkäse servieren. Mahlzeit! Eure Silvia



Comments


bottom of page