top of page

French Kissing

Der neue DS4



Wir kommen gleich zum Küssen! Davor noch...blabla.

 

Die französische Lebensart fasziniert mich durch ihre zeitlose Eleganz und Raffinesse. Die subtile Klasse, die sich in jedem Aspekt des täglichen Lebens widerspiegelt, von der Mode über die Küche bis hin zur Kunst, ist inspirierend. Das elegante Lebensgefühl, das die Franzosen verkörpern, zeigt sich in ihrer Gelassenheit und ihrem Sinn für Genuss, sei es bei einem gemütlichen Cafébesuch oder einem Spaziergang entlang der Seine. Die Liebe zur Qualität in allen Lebensbereichen, sei es in der Auswahl von Lebensmitteln oder der Gestaltung des eigenen Zuhauses, beeindruckt mich zutiefst. Kurz gesagt, die französische Lebensart vereint Stil und Lebensfreude auf eine Weise, die für mich ein kontinuierlicher Quell der Bewunderung und Inspiration ist.



Meine erste Kollektion war eine leidenschaftliche Hommage an eine Ära, die von Schauspielikone Romy Schneider in Frankreich geprägt wurde. Inspiriert von ihrer rebellischen Abkehr vom "Sissi"-Image und ihrer wilden Lebensphase mit Filmpartner Alain Delon, wollte ich genau dieses aufregende Lebensgefühl einfangen.





Das "Delon Schneider" Revival fand damals mit Alains Sohn, Anthony Delon, statt. Es war Winter und es war klirrend kalt.

 

Anthony, der sich zunächst kühl und geheimnisvoll gab – very french – musste ob der Kälte des Morgens mit dem ein oder anderen süffisanten Witz meinerseits aufgewärmt werden. War das Eis erstmal gebrochen war es ein herrlicher Shootingtag mit einem wundervollen, klugen und lustigen Menschen.



Diese Erinnerung an unser Zusammentreffen und die entstandene Kollektion bleibt für mich von unschätzbarem Wert.

Damit verbunden lebt auch meine große Bewunderung für alles rund um Frankreich und die Eleganz der Grande Nation.

Modisch sieht die Französin immer aus als hätte sie gerade eine wilde Nacht mit einer guten Affaire hinter sich. Schnell noch das Hemd von ihm übergestreift, Haare zerzaust (aber auf die gute Art!), ein Schwung Lippenstift und Au revoir. Niemand kann das besser als Model und Autorin Caroline de Maigret.



Ihr Buch "How to be PARISIAN wherever you are" habe ich mehrmals gelesen und immer wieder sehr schmunzeln müssen. Es ist sexy und verwegen. Cool und absolut witzig. Hervorragend geeignet wenn man kurz davor steht eine sehr sehr sehr sehr schlechte Entscheidung zu treffen....aber tatsächlich und insgeheim Bestätigung dafür möchte.

You know what I mean!



Meine Liebe und Faszination für Frankreich finden sich auch in einer bereits langjährigen und sehr geschätzten Kooperation wieder.

Seit einigen Jahren schon darf ich in Österreich für die Marke DS sprechen. Das Kultauto der 60er, die "Göttliche", jenes Automobil mit dem jeder französische Präsident chauffiert wird, das Auto das mein Vater als Teenager schon haben wollte. C'est à moi !



Mittlerweile ist das kurvige Kultauto einer ganzen Generation, aber in der Zukunft angekommen. Der DS4 (mein Autolein!) erweckt "Augmented Technology" zum Leben, eine exklusive Mischung aus neuester Technologie und Augmented Reality. Klingt sexy... ist es auch!

Und diese Augen!!!! Die zackigen DS Frontscheinwerfer sind natürlich die halbe Miete. Solche hat im Straßenverkehr wirklich keiner und nicht einmal habe ich dafür schon von einem neugierigen Passanten lange Blicke erhaschen dürfen. Très excitant !



 Besonders angeschlagen habe ich bei den Gesprächen zu unserer Kooperation, aber auf die große Liebe zum Design, die die Franzosen in ihr Auto stecken. Jedes Modeatelier kann sich hier warm anziehen.

Mit versenkbaren Türgriffen, braunem Eschenholz und Nappaleder, zeigt DS groß auf beim Wettbewerb um das schönste Interiordesign.






Und das Beste für alle die auch "göttlich" werden wollen:  0,99% Fixzins-Leasing Angebot mit risikofreier Rückgabeoption am Ende der Laufzeit. Das ist doch einfach nur Klasse.Cela me plaît beaucoup!

 

Und nun lasst uns endlich über das Küssen sprechen!



as auf dem Foto ist Marlene Dietrich bei einem ihrer Frontbesuche. Man kann ihr vollen Einsatz bei der Arbeit nicht absprechen. Strafft die Core Muskulatur und bestimmt ein paar andere Sachen auch noch... ;-)

 

Und dann erst der Kuss!

 

  1. French Kissing ist nicht nur eine intime Form des Austauschs von Zärtlichkeiten, sondern auch eine leidenschaftliche Aktivität, die das Herz schneller schlagen lässt.

  2. Die intensive Bewegung der Gesichtsmuskulatur und die enge Verbindung während des French Kissings fördern die Durchblutung und können dazu beitragen, den Stoffwechsel anzukurbeln.

  3. Durch die Intensität des Kusses können Kalorien verbrannt werden, insbesondere wenn er mit Leidenschaft und Energie erlebt wird. Tadaaaaaaa!

  4. Die emotionale und physische Verbindung beim French Kissing kann Stress reduzieren und das Wohlbefinden steigern, was wiederum einen positiven Einfluss auf den Energieverbrauch und das allgemeine Kalorienmanagement haben kann.

 

Also Kinder, ihr habt´s gehört! Es muss wieder mehr geschmust werden. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist das doch obligatorisch.



Um die französische Lebensart in Wien in vollen Zügen zu genießen, empfehle ich einen Besuch im "Beaulieu" im Palais Ferstel. Dort erlebt man authentisches französisches Flair in elegantem Ambiente. Man kann sogar...sofern man einen Platz vor dem Lokal ergattert...ganz hervorragend in Pariser Flair auf österreichisch "Leit schaun".

 

À bientôt! Tüdelüüüüü....

 

Ta Sylvie



Comments


bottom of page