top of page

Silvia kocht Dezember

Dezember ist für unsere Seher und Seherinnen ein wichtiger Monat.


Hier findet die Vorbereitung auf Weihnachten statt und dabei spielt die Kulinarik eine große Rolle. Was kommt bei Ihnen am Heiligen Abend auf dem Tisch? Fisch, Bratwürstel, ein Braten oder ganz etwas anderes?



Egal was es wird... in unserer Sendung warten auf sie die besten, kulinarischen Inspirationen für das Familienfest. Ein heißer Tipp ist Konditorweltmeisterin Evelin Wild, die uns köstliche „Last Minute Weihnachtsdesserts“ mitgebracht hat. Der Publikumsliebling strahlt bei der Zubereitung ihrer Kreationen sowohl ruhige Gelassenheit als auch kindliche Verspieltheit aus. Eine Freude ihr bei der Arbeit zusehen zu dürfen.



Doch lassen wir an dieser Stelle doch auch Platz für Unberechenbarkeit und kindlichen Enthusiasmus. Bestes Beispiel dafür ist unsere Kinderfolge kurz vor Weihnachten. Dabei hatte ich statt einem Starkoch/Köchin vier Kinder als muntere Studiogäste. Alle zwischen 6 und 11 Jahren. Das war ein Hallo! Zubereitet wurden ein „falscher Kaiserschmarrn“ mit Bratwürsteln und Weihnachtskekse. Ich kann ihnen gleich sagen... so ruhig und besinnlich, wie die Sendung im fertigen Schnitt aussieht, war es lange nicht.


Das Mehl stäubte durch das ganze Studio, in der Backstage Küche schwitzte man Blut und Wasser, ob der Teig für die Kekse überhaupt halten würde, weil Kinderhände Mürbteig zu gerne mit Playmobil wechseln würden. Mitten in der Sendung streikte die Küchenmaschine und die Farbenpracht der Zuckerglasur erstreckte sich wie ein Gemälde von Jackson Pollock über die Arbeitsfläche, Kinderhände und die eine oder andere Pausbacke. Ein Spaß war es trotz allem, und zwar der größte seit Langem. Kinder sind das ehrlichste Publikum und die besten Küchenhelfer der Welt.



Was hab´ ich mich gefreut als der anfangs kritisch bewertete „falsche Kaiserschmarrn“ am Ende doch ein voller Erfolg war und die experimentell anmutenden Keksformen mit Zuckerperlen und Lebensmittelfarben der schönsten Keksteller waren, den ich je gesehen habe. Doch das Allerbeste war der kleine Emanuel, der seine überschäumende, innere Freude nur bedingt zügeln konnte und bei jeder Kameraeinstellung schnell explodierte vor aufbrausenden Glückshormonen.



So muss Weihnachten! Mit viel Ausgelassenheit, Freude und kindlicher Begeisterung. Danke, lieber Jonathan, Emanuel, Sofia und Julian. Ihr seid die wahren Starköche!



Alles Liebe,

Silvia

Comments


bottom of page